.

24-01-21 Weint mit den Weinenden

Autor: caspar 21.01.2024

lange unterirdische Treppe mit Lampen

Weint mit den Weinenden. Römer 12,15
Am 27. Januar 2005 führten die Vereinten Nationen den Holocaust-Gedenktag ein. Er soll dazu beitragen, die Erinnerung an den Völkermord an der jüdischen Bevölkerung Europas wachzuhalten...

24-01-21 Weint mit den Weinenden

24-01-14 frohe Zukunft, ohne Schmerz

Autor: caspar 14.01.2024

Freikirche der Siebenten Tags Adventisten in Landshut - Planet Erde

Und Gott wird abwischen alle Tränen von ihren Augen, und der Tod wird nicht mehr sein, noch Leid noch Geschrei noch Schmerz wird mehr sein; denn das Erste ist vergangen. Offenbarung 21,4
Er fuhr mit dem Motorrad in eine Kurve und plötzlich war sein Leben mit 37 Jahren beendet. Dieser Unfalltod eines engen Jugendfreundes traf mich mitten ins Herz...

24-01-14 frohe Zukunft, ohne Schmerz

24-01-07 Weisheit für den Frieden

Autor: caspar 07.01.2024

Freikirche der Siebenten Tags Adventisten in Landshut - altes Telefon

Wenn möglich, soviel an euch ist, lebt mit allen Menschen in Frieden! Römer 12,18 (Elberfelder Bibel)
Wäre das nicht zu schön, um wahr zu sein: mit allen Menschen in Frieden leben!? Vermutlich schon. Aber es gibt gute Gründe in unserem Leben, dem Frieden nicht zu trauen ...

24-01-07 Weisheit für den Frieden

23-12-31 Gott bleibt ewig

Autor: kola 31.12.2023

Tiger and Turtle - verwundene Treppe

Du aber, HERR, bleibst ewiglich und dein Name für und für. Psalm 102,13

An zwei Tagen im Jahr wird uns das Fortschreiten der Zeit und das Dahineilen unseres Lebens besonders in Erinnerung gerufen: an unserem Geburtstag und am letzten Tag des Jahres. Am Geburtstag merken wir das zahlenmäßige Älterwerden. Da rückt der Zeiger unserer Lebensuhr eine Zahl weiter. Und die Älteren unter uns erleben dann jedes weitere Jahr als Zugabe und Geschenk über das biblische Maß von 80 Jahren hinaus (vgl. Ps 90,10a). Aber das Ende eines Jahres erinnert daran, dass auch die Zeit dieser Welt in Jahren abgemessen wird und ein Ziel hat.

23-12-31 Gott bleibt ewig

23-12-24 Heimat?!

Autor: caspar 24.12.2023

Brücke bei Nacht in Metz

So seid ihr nicht länger Fremde und Heimatlose; ihr gehört jetzt als Bürger zum Volk Gottes, ja sogar zu seiner Familie. Epheser 2,19 

Eigentlich soll Weihnachten das Fest der Liebe sein. Doch ...

23-12-24 Heimat?!

23-12-17 Gottes ausgestreckte Hand

Autor: caspar 17.12.2023

Brücke über die Mosel bei Nacht

Und so wurde Jesus Christus geboren. Maria, seine Mutter, war mit Josef verlobt. Aber noch vor ihrer Hochzeit wurde sie, die noch Jungfrau war, schwanger durch den Heiligen Geist. Josef, ihr Verlobter, war ein aufrechter Mann. Um sie nicht der öffentlichen Schande preiszugeben, beschloss er, die Verlobung in aller Stille zu lösen. Matthäus 1,18–19 (Neues Leben Bibel)

In der Weihnachtsgeschichte hat Josef meist eine Nebenrolle, wenn er überhaupt wahrgenommen wird ...

23-12-17 Gottes ausgestreckte Hand

23-12-10 Das Beste kommt noch!

Autor: caspar 10.12.2023

Blick über die Alpen von der Zugspitze

Damals wohnte in Jerusalem ein Mann namens Simeon. Er lebte nach Gottes Willen, hatte Ehrfurcht vor ihm und wartete voller Sehnsucht auf den Retter Israels. Der Heilige Geist ruhte auf Simeon, und durch ihn wusste er, dass er nicht sterben würde, bevor er den Christus, den vom Herrn gesandten Retter gesehen hätte. Lukas 2,25–26 (Hoffnung für alle)

„Das Beste kommt noch!" So steht es in goldenen Großbuchstaben auf einer Postwurfsendung, die neulich in meinem Briefkasten lag...

23-12-10 Das Beste kommt noch!
Powered by Papoo 2016
894267 Besucher