www.adventgemeinde-landshut.de / 7: Aktuelles > Abschied und Neuanfang in Landshut
.

Abschied und Neuanfang in Landshut

Autor: kola 08.10.2023

Alexander Swoboda als neuer Pastor in Landshut und die scheidenden Pastoren Ralf Hartmann und Marcel Ley mit Vertretern der Landshuter Kirchen

Der Gottesdienst am 7. Oktober 2023 in der Freikirche der Siebenten Tags Adventisten in Landshut sollte ein besonderer werden. Pastor Ralf Hartmann und der Pastoralassistent Marcel Ley beendeten zeitgleich ihren Dienst in Landshut, um neue Aufgaben anzunehmen. So leitete Pastor Hartmann die  Predigt wie üblich mit einem Kindermoment ein. Aus der Sicht der Ente Quaxi, einem Zugvogel, thematisierte er die verschiedenen Emotionen des Abschieds im Lebensraum Teich. Da gibt es Freude über die neu gewonnene Ruhe - Gleichgültigkeit, weil das Nebeneinander keine Berührungspunkte ergab und Trauer über den Abschiedschmerz und fehlende gemeinsame Zeit. Mit dieser bildlichen Einleitung war die Vorlage für die gemeinsam gehaltene Predigt gegeben. Als Bilanz der Wirkungszeit präsentierte Pastor Hartmann ein Zitat von Charles Bello: " Pastoren lassen keine Kirchen wachsen. Kirchen lassen Pastoren wachsen." Im folgenden nannten Hartmann und Ley die Highlights ihrer Zeit in Landshut: Der neu gegründete Teenie-Kreis mit vielen Erlebnissen, die gute Teamarbeit in der Gemeindeleitung und im Kirchenrat, der gute Zusammenhalt der Gemeinde auch bei Trauer, es gab während ihrer Wirkungszeit eine dramatische dreifach Beerdigung. Auch ein Ziel von Pastor Hartmann, gemeinschaftlich christliche Werte in die zunehmend säkularisierte und gottferne Gesellschaft zu tragen, wurde durch die freitäglichen, überkonfessionellen Friedensgebete in der Christuskirche, anlässlich des Angriffs auf die Ukraine, umgesetzt. Mit seiner ersten, selbst durchgeführten Taufe bleibt Landshut auch in seinem weiteren Wirken für Marcel Ley in guter Erinnerung. Pastor Hartmannn betonte, Kinder sind das Ideal der Gemeinde und so erinnert er sich gerne an Kindersegnungen, Kinderbibelwochen, Kinderabenteuerland und viele besondere Kindermomente. Neben der Teilhabe an den persönlichen Empfindungen, ließen es sich die beiden nicht nehmen, der Gemeinde besondere Wünsche mitzugeben. So betonte Marcel Ley das Wort aus Offenbarung 3,20 "Siehe, ich stehe vor der Tür und klopfe an. Wenn jemand meine Stimme hören wird und die Tür auftun, zu dem werde ich hineingehen und das Abendmahl mit ihm halten und er mit mir. " während Pastor Ralf Hartmann mit einem Wort von Paulus an die Abhängigkeit in der Zusammenarbeit in der Gemeinde aus dem 1. Brief an die Korinther Kapitel 12 erinnerte. Als Christen sind wir der Leib von Christus und jeder Einzelne ist ein Teil davon.

Anschließend überbrachten die Vertreter der Landshuter Kirchen, die der Einladung folgen konnten, Grußworte an die scheidenden Pastoren und die Gemeinde. Die Dekanin Dr. Nina Lubomierski von der evangelischen Kirche bat, dass die positiv erfahrene und gelebte christliche Familie in Landshut bestehen bleibt, Heinz Ullrich von Life21 lobte die gute interkofessionelle Zusammenarbeit und gab mit einem Zitat das 2. Paulusbriefes an Timotheus den Wunsch mit: " Und was du von mir gehört hast durch viele Zeugen, das befiehl treuen Menschen an, die tüchtig sind, auch andere zu lehren." . Georg Schäffler als Vertreter von "gemeinsam für Landshut" erinnerte an die gemeinsamen Aktionen, insbesondere das Fest zur Ehre Gottes in der Martinskirche und wünschte sich im Sinne von Paulus weiterhin einen respektvollen Umgang wie er in Philipper 2,3 beschrieben ist: "Tut nichts aus Eigennutz oder um eitler Ehre willen, sondern in Demut achte einer den andern höher als sich selbst,..." Die Vertreterin der Pfarrei Sankt Pius, Anneliese Danner, überbrachte Grüße von Pfarrer Alfred Wölfl und ermutigte mit einem Wort aus dem 1. Johannesbrief 5,4: "Denn alles, was aus Gott geboren ist, überwindet die Welt; und unser Glaube ist der Sieg, der die Welt überwunden hat.". Mit seinem in versform vorgetragenen Rückblick und Grußwort von der Evangelisch-Freikirchlichen-Gemeinde Landshut brachte Hugo vom Narrenkreuz im Kehrvers den von vielen empfundenen Abschiedsschmerz zum Ausdruck: " Doch was soll ich erzählen? Ich geb zu, er wird mir fehlen, aber Euch gewiss noch mehr." .

Nach den Grußworten wurde der neue Pastor der Adventgemeinde Landshut, Alexander Swoboda, mit seiner Frau in Landshut herzlich willkommen geheißen und bei einem gemeinsamen Mittagessen die Gelegenheit für gute Gespräche gegeben und genutzt. Ralf Hartmann wird künftig in Berlin Koordinator für Gemeindeaufbau sein, während Marcel Ley ein Masterstudium an der Theologischen Hochschule in Friedensau absolviert. Wir wünschen beiden Gottes Segen bei ihren neuen Aufgaben.

Powered by Papoo 2016
865863 Besucher