www.adventgemeinde-landshut.de / 7: Aktuelles > 23-07-09 Die Chance, Gott zu erleben
.

23-07-09 Die Chance, Gott zu erleben

Autor: caspar 09.07.2023

Smilie

Es heißt ja in der Schrift: „Kein Auge hat je gesehen, kein Ohr hat je gehört, und kein Mensch konnte sich jemals auch nur vorstellen, was Gott für die bereithält, die ihn lieben." 1. Korinther 2,9 (Neue Genfer Übersetzung)

Paul Watzlawick erzählt in einem seiner Bücher die tiefsinnige Geschichte vom „Flachland". Diese Welt ist völlig eben, flach wie ein Blatt Papier, und wird von Dreiecken, Kreisen, Quadraten und verwandten Flächen bewohnt. Die Idee einer Höhe, also einer dritten Dimension, ist dort unvorstellbar. Der Erzähler, ein Quadrat, unterrichtet seinen kleinen Enkel, ein munteres Sechseck, in den Grundlagen der Arithmetik. Der Kleine behauptet vorwitzig, es müsse doch auch eine geometrische Bedeutung haben, Zahlen zur dritten Potenz zu erheben, zum Beispiel 3³. Das aber bestreitet der quadratische Opa energisch. Am Abend dieses Tages hört er plötzlich die Stimme eines seltsamen Besuchers. Dieser behauptet, aus „Raumland" gekommen zu sein, wo die Dinge drei Dimensionen hätten. Seinen Namen hat das alte Quadrat noch nie gehört: Kugel. Das zu verstehen ist für den Bewohner von Flachland natürlich eine große Herausforderung, denn die Kugel ist hier nur als Punkt oder Kreis wahrnehmbar. Dass die Kugel das Haus des Quadrats trotz verschlossener Türen – einfach „von oben" – betreten konnte, ist für den Flachländer weder denk- noch vorstellbar. Wir Menschen gleichen den Flachländern dieser Geschichte: Viele Zeitgenossen empfinden das Überschreiten der ihnen aus dem Alltagsleben vertrauten Grenzen als schwere Zumutung. Dabei dürfte es bei aufgeklärten Menschen des 21. Jahrhunderts kein so großes Unverständnis hervorrufen, das aktuelle Wissens- und Erkenntnisniveau nicht als der Weisheit letzten Schluss zu betrachten. Denn durch Wissenschaft und Technik ist uns vieles, was noch vor 100 Jahren unvorstellbar war, so schnell selbstverständlich geworden. Auch das, was uns in der Bibel über das Wesen und Wirken Gottes berichtet wird, übersteigt oft den Horizont unserer begrenzten Weltanschauung und Welterfahrung. Gott scheint so wenig greifbar wie eine dreidimensionale Kugel in unserem Flachland. Aber wenn wir uns auf ihn einlassen und der biblischen Wahrheit vertrauen, können wir sein oft wundersames Wirken hautnah erleben!

Klaus Kästner

Bibellese:
Morgens: Psalm 1–3
Abends: Apostelgeschichte 17,1–15

© Advent-Verlag Lüneburg - mit freundlicher Genehmigung 

Die hier wiedergegebene Andachte ist aus dem Andachtsbuch des Advent-Verlag Lüneburg entnommen. Die folgenden Links führen zu verschiedenen Versionen des aktuellen Andachtsbuchs: als Buch, als PDF.

Powered by Papoo 2016
865850 Besucher