.

23-03-19 Jesus kommt wieder

Autor: caspar 19.03.2023

Skyline mit Fassadenhäusern

Wenn aber dieses anfängt zu geschehen, dann seht auf und erhebt eure Häupter, weil sich eure Erlösung naht. Lukas 21,28

Fast zwei Jahre ist es her, dass der Vulkan Fagradalsfjall in der Nähe der isländischen Hauptstadt Reykjavik ausbrach. Die Erde riss auf und glühende Lava schoss in bis zu 100 Meter hohen Fontänen in die Luft. Der Himmel färbte sich rot und spektakuläre Bilder zeigten, wie sich Lavaströme langsam den Weg ins Tal bahnten. Für die Bewohner bestand zu keiner Zeit eine Gefahr, hieß es, und doch hatten die Isländer Angst. Die Medien berichteten, dass die Zeit vor dem Ausbruch sehr anstrengend gewesen sei. Denn in den Wochen vor dem Ausbruch waren ständig Erdbeben zu verzeichnen. Schon lange hatten Geologen beobachtet, dass sich die Erde in dem betreffenden Gebiet anhob – teilweise um vier Millimeter pro Tag. Über 50.000 kleine Erdbeben wurden damals registriert. Es war klar, dass ein Vulkanausbruch bevorstand. Manche meinten ganz offen: „Hoffentlich geht es bald los!" Andere waren angespannt und hatten Angst, dass ein gefährlicher Ausbruch bevorstehen könnte. Die Bibel berichtet über etliche Ereignisse, die bereits im Vorfeld angekündigt wurden. Die Sintflut, die Errettung Israels aus ägyptischer Knechtschaft, die babylonische Gefangenschaft und die Geburt und Kreuzigung Jesu, um nur ei-nige zu nennen. Die Wiederkunft Jesu gehört mit in diese Reihe. Christen weltweit formulieren in ihrem wöchentlichen Bekenntnis „Von dort wird er kommen ..." ihre Überzeugung, dass Jesus noch einmal wiederkommt. Sein zweites Kommen soll zwar überraschend sein, aber nicht un-erwartet. Eine ganze Reihe von Ereignissen würden diese Wiederkunft ankündigen. Es heißt: „Die Menschen werden vergehen vor Furcht und in Erwartung der Dinge, die kommen sollen über die ganze Erde." (V. 26) An anderer Stelle kündigen Kriege, Verbrechen, Erdbeben und wundersame Ereignisse auf dieser Welt das Kommen Jesu vorab an (Mt 24). Ich glaube, dass Jesus noch einmal wiederkommen wird. Das wird gewaltiger als jeder Vulkanausbruch. Dann wird alles Leid auf dieser Erde beendet und etwas ganz Neues geschaffen, ohne Leid, Tränen und Tod (Offb 21). Und das für alle Ewigkeit. Darauf freue ich mich.

Stephan G. Brass

Bibellese:
Morgens: Josua 7–9
Abends: Lukas 1,21–38

© Advent-Verlag Lüneburg - mit freundlicher Genehmigung 

Die hier wiedergegebene Andachte ist aus dem Andachtsbuch des Advent-Verlag Lüneburg entnommen. Die folgenden Links führen zu verschiedenen Versionen des aktuellen Andachtsbuchs: als Buch, als PDF.

Powered by Papoo 2016
884134 Besucher